Zielgruppe des Mentoring-Programms des Bundes

Zielgruppen dieses Programms sind insbesondere Frauen, die beruflich Karriere machen wollen.

Erfahrene Führungskräfte unterstützen mit Hilfe von Mentoringstrategien ambitionierte Frauen bei der Erreichung beruflicher Ziele, dadurch kann eine berufliche Neu- oder Umorientierung erfolgreich stattfinden.

Als Mentees kommen Frauen aller Verwendungsgruppen in Betracht, die sich im beruflichen und persönlichen Bereich weiterentwickeln und die eigene Karriere aktiv und zielstrebig verfolgen wollen.

Als Mentorinnen und Mentoren fungieren Sektionsleiterinnen und Sektionsleiter, Gruppen- bzw. Abteilungsleiterinnen und -leiter und Führungspersonen in gehobenen b-wertigen Verwendungen (z. B. Kanzleileiterinnen und -leiter). Eine wichtige Voraussetzung ist, dass sie selbst schon erfolgreiche Karriereschritte hinter sich haben und bereit sind, ihre Erfahrungen an andere weiter zu geben.

Aktuelles

FRONTEX- und EASO-Einsatz
Aufbau eines Pools von Expertinnen und Experten

Berufe im Bundesdienst
Bundesbedienstete im Videointerview

Meine Karriere in den EU-Institutionen:
Unsere Videobotschafterinnen und -botschafter stellen sich vor.

Infoveranstaltung Mobilitätsmanagement für interessierte Bundes­bedienstete:
7. Dezember 2016, 15 bis 16:30 Uhr, 1010 Wien