Sekretariatskraft

In der Bildungsdirektion für Tirol, Abteilung Präs/1 Zentralverwaltung und IKT, Heiliggeiststraße 7 in 6020 Innsbruck gelangt zum ehest möglichen Zeitpunkt die Stelle einer Sekretariatskraft (Vertragsbedienstete/r des Entlohnungsschemas v, Entlohnungsgruppe v3, Bewertungsgruppe v3/1) mit einem Beschäftigungsausmaß von 20 Wochenstunden zur Neubesetzung.

Rechtsgrundlage: Ausschreibungsgesetz 1989

Das Mindestentgelt beträgt monatlich brutto € 924,45. Es wird darauf hingewiesen, dass sich dieses Monatsentgelt aufgrund von gesetzlichen Vorschriften gegebenenfalls durch anrechenbare Vordienstzeiten erhöhen kann.

Gemäß § 66 Vertragsbedienstetengesetz 1948 - VBG sind Vertragsbedienstete am Beginn des Dienstverhältnisses für die Dauer der Ausbildungsphase, das ist in der Entlohnungsgruppe v3 zwei Jahre, in die niedrigste Bewertungsgruppe der Entlohnungsgruppe v3 einzustufen. Während dieser Zeit gebührt das Monatsentgelt gemäß § 72 VBG 1948.

Grunddaten

Wertigkeit/Einstufung: v3/1
Dienststelle: Bildungsdirektion für Tirol
Dienstort: Innsbruck
Vertragsart: Unbefristet
Befristung:
Beschäftigungsausmaß: Teilzeit
Beginn der Tätigkeit: ehestmöglich
Ende der Bewerbungsfrist: 29.05.2020
Monatsentgelt/bezug mindestens: brutto Euro 924,45
Ressort-ID: 0030
Ressort: Bundesministerium für Bildung, Wissenschaft und Forschung
Referenzcode: BMBWF-20-1308

Aufgaben und Tätigkeiten

  • Führung des Sekretariats der Abteilung
  • allgemeine Verwaltungs- und Sekretariatstätigkeiten
  • Schreibarbeiten

Erfordernisse

Von den Bewerbern/innen werden folgende Erfordernisse erwartet:

  • die österreichische Staatsbürgerschaft oder dieser gleichzuhaltende Staatsbürgerschaft gemäß
§ 1 Ausschreibungsgesetz 1989 oder den unbeschränkten Zugang zum österreichischen
Arbeitsmarkt
  • die volle Handlungsfähigkeit, Unbescholtenheit
  • die persönliche und fachliche Eignung für die Erfüllung der Aufgaben, die mit dieser
Verwendung verbunden sind
  • sehr gute EDV Kenntnisse (Windows-Anwendungen)
  • Sicherheit im schriftlichen Ausdruck (Rechtschreibung, Grammatik)
  • Verlässlichkeit, Selbstständigkeit und Genauigkeit

Bewerbungsunterlagen, Verfahren und Sonstiges

Bewerbungen sind unter Anführung der Geschäftszahl (GZ 92.02/27-2020) längstens bis
29. Mai 2020 unter Beilage von

  • Bewerbungsbogen
  • Motivationsschreiben
  • Lebenslauf
  • Staatsbürgerschaftsnachweis
  • Schulabgangs- und Dienstzeugnisse

direkt in der

Bildungsdirektion für Tirol
6020 Innsbruck, Heiliggeiststraße 7
E-Mail: office@bildung-tirol.gv.at

einzubringen.

Gemäß § 5 Abs. 8 Ausschreibungsgesetz 1989 gilt als Tag der Bewerbung der Tag, an dem die Bewerbung (schriftlich, Telefax, E-Mail) einlangt (Postlauf wird nicht berücksichtigt). Verspätet eingebrachte Bewerbungen können nicht mehr berücksichtigt werden.
Diese Ausschreibung ist zudem auch auf der Website der Bildungsdirektion für Tirol unter
www.bildung-tirol.gv.at / Bereich Service - Ausschreibungen veröffentlicht.

Personenbezogene Daten, die im Zuge der Bewerbung bekannt gegeben werden, werden durch die Bildungsdirektion für Tirol zum Zwecke der Auswahl und des Personalmanagements verarbeitet. In diesem Zusammenhang wird auf die Datenschutzerklärung der Bildungsdirektion für Tirol unter
www.bildung-tirol.gv.at / Datenschutzerklärung verwiesen.

Das Aufnahmeverfahren erfolgt in Form einer Eignungsprüfung und eines Aufnahmegesprächs.
Nichtteilnahme bedeutet die Zurückziehung der Bewerbung. Es wird darauf hingewiesen, dass kein Anspruch auf Abgeltung anfallender Reise- und Aufenthaltskosten besteht, die aus Anlass des Bewerbungsverfahrens entstehen.

Kontaktinformation

Bildungsdirektion für Tirol
Dr. Christina Wallas-Köck
6020 Innsbruck, Heiliggeiststraße 7
E-Mail: office@bildung-tirol.gv.at, Tel. +43 512 9012 9120

Aktuelles

Jetzt noch schneller und einfacher bewerben mittels CV-Parsing: Mit einem Klick übertragen Sie Ihre Lebenslaufdaten in unser Online-Bewerbungssystem.