Newsletter / 11. November 2013

Sehr geehrte Leserin, sehr geehrter Leser!

Meet the Challenge …

Die EU JOB Information des Bundeskanzleramtes informiert über die sich bietenden Karrieremöglichkeiten in den Institutionen und Agenturen der EU. Mittels Newsletter machen wir Interessierte auf das Angebot der EU JOB Information und auf Neuerungen im Bereich der EU-Jobs aufmerksam. Wir empfehlen Ihnen den regelmäßigen Besuch unserer Informationswebseiten "Arbeiten in der EU", wo Sie alle aktuellen Ausschreibungen und allgemeine Infos zum Thema finden.

Für weitere Fragen und Hilfestellungen steht Ihnen gerne zur Verfügung:

Margareta Kaminger
Telefon: +43 1 53115-207377
E-Mail: eujobinformation@bka.gv.at
Hohenstaufengasse 3, 1010 Wien

Beste Grüße
EU JOB Information des Bundeskanzleramtes

Auswahlverfahren für Rechts- und Sprachsachverständige (AD7) deutscher Sprache – EPSO/AD/272/13 – Zweig Rat/Parlament; 10 Stellen

EU Careers – Face a bigger challenge

Die EU JOB Information macht auf das allgemeine EPSO-Auswahlverfahren für Rechts- und Sprachsachverständige deutscher Sprache (m/w), das am 7.11.2013 veröffentlicht wurde, aufmerksam.
Das Europäische Parlament und der Rat stellen hochqualifizierte Juristinnen und Juristen ein, die in der Lage sein müssen, komplexe Rechtstexte in der Sprache des Auswahlverfahrens anhand von mindestens zwei anderen Sprachfassungen zu überprüfen.

Sprachen:
EPSO/AD/271/13: Rechts- und Sprachsachverständige (AD 7) dänischer Sprache (DA)
EPSO/AD/272/13: Rechts- und Sprachsachverständige (AD 7) deutscher Sprache (DE)
EPSO/AD/273/13: Rechts- und Sprachsachverständige (AD 7) englischer Sprache (EN)
EPSO/AD/274/13: Rechts- und Sprachsachverständige (AD 7) irischer Sprache (GA)
EPSO/AD/274/13: Rechts- und Sprachsachverständige (AD 7) niederländischer Sprache (NL)

Insbesonders geforderte Qualifikationen

  • Abgeschlossenes Hochschulsstudium der Rechtswissenschaften im deutschen oder im österreichischen Recht, das mit der deutschen Ersten Juristischen Staatsprüfung bzw. mit dem österreichischen Magister der Rechtswissenschaften abgeschlossen wurde
  • Die Fähigkeit oftmals sehr komplexe Rechtstexte in der Sprache des Auswahlverfahrens anhand von mindestens zwei anderen Sprachfassungen überprüfen zu können

Sprachkenntnisse

Sprache 1 (Hauptsprache):
Perfekte Beherrschung der Sprache des Auswahlverfahrens (z.B.: DE)
Sprache 2 (1. Ausgangssprache) - darf nicht mit Sprache 1 identsich sein:
Gründliche Kenntnisse der deutschen, englischen oder französischen Sprache
Sprache 3 (2. Ausgangssprache) - darf nicht mit Sprache 1 und 2 identisch sein
Gründliche Kenntnisse der deutschen, englischen, spanischen, französischen, italienischen oder polnischen Sprache
Bitte beachten Sie, dass entweder Sprache 2 oder Sprache 3 Englisch sein muss.

Gehalt

Einstufung:
AD 7: 5.570 € + Zulagen (Stand: 1.1.2011)

1. Stufe: Test und Übersetzungsprüfung (computerunterstützt)

  • Multiple-Choice-Fragen zum sprachlichen Verständnis - 25 Minuten
  • Übersetzung eines Rechtstextes ohne Wörterbuch aus Sprache 2 in die Hauptsprache - Zwei Stunden

2. Stufe: Assessment Center

Logisches Denkvermögen - Computerbasierte Multiple Choice Tests
Sprachlogisches Denken
Zahlenverständnis
Abstraktes Denken

Fachkompetenzen
Zusammenfassung eines Textes aus Sprache 3 in die Hauptsprache
Mündliche Präsentation

Allgemeine Kompetenzen
Mündliche Präsentation
Strukturiertes Interview
Gruppenübung

Das Assessment Center wird in der Hauptsprache durchgeführt. Lediglich das strukturierte Gespräch und die Gruppenübung werden in DE, EN oder FR (darf nicht mit Sprache 1 identisch sein) durchgeführt.

Informieren Sie sich über den Ablauf des Auswahlverfahrens und lernen Sie die Tätigkeiten einer Juristin/ eines Juristen beim Rat der EU und beim EU Parlament kennen!

Bewerbungsschluss einschließlich Validierung: 10.12.2013 (12.00 Uhr mittags Brüsseler Zeit - MEZ)

Wir empfehlen Ihnen sich vor der Online-Bewerbung jedenfalls das einschlägige Amtsblatt (C 321/A vom 7.11.2013), den „Leitfaden für Allgemeine Auswahlverfahren“ sowie die Broschüre „Anleitung zur Online-Bewerbung“ auf der EPSO-Homepage durchzulesen. Diese drei Dokumente versorgen Sie mit allen relevanten Informationen.

Bitte vergessen Sie keinesfalls Ihr ausgefülltes Anmeldeformular zu validieren.

Details unter:

Reminder: Auswahlverfahren für Rechts- und Sprachsachverständige (AD7) deutscher Sprache – EPSO/AD/267/13 – 15 Stellen

EU Careers – Face a bigger challenge

Die EU JOB Information macht auf das allgemeine EPSO-Auswahlverfahren für Rechts- und Sprachsachverständige deutscher Sprache (m/w), das am 17.10.2013 veröffentlicht wurde, aufmerksam.
Der Gerichtshof stellt hochqualifizierte Juristinnen und Juristen ein, die in der Lage sein müssen, komplexe Rechtstexte (Urteile des Gerichgtshofs, des Gerichts und des Gerichts für den öffentlichen Dienst, Schlussanträge der Generalanwälte, Schriftsätze der Parteien usw.) aus mindestens zwei Sprachen in die Sprache des Auswahlverfahrens (Hauptsprache) zu übersetzen.

Sprachen:
EPSO/AD/267/13: Rechts- und Sprachsachverständige (AD 7) deutscher Sprache (DE)
EPSO/AD/268/13: Rechts- und Sprachsachverständige (AD 7) lettischer Sprache (LV)
EPSO/AD/269/13: Rechts- und Sprachsachverständige (AD 7) niederländischer Sprache (NL)
EPSO/AD/270/13: Rechts- und Sprachsachverständige (AD 7) portugiesischer Sprache (PT)

Insbesonders geforderte Qualifikationen

  • Abgeschlossenes Hochschulsstudium der Rechtswissenschaften im deutschen oder im österreichischen Recht, das mit der deutschen Ersten Juristischen Staatsprüfung bzw. mit dem österreichischen Magister der Rechtswissenschaften abgeschlossen wurde
  • Die Fähigkeit oftmals sehr komplexe Rechtstexte aus mindestens zwei Sprachen in die Sprache des Auswahlverfahrens übersetzen zu können
  • Einschlägige Berufserfahrung kann auch während des Studiums erbracht worden sein (relevant für Befähigungsnachweis/Talentfilter)

Sprachkenntnisse 

  • Sprache 1 (Hauptsprache):
    Perfekte Beherrschung der Sprache des Auswahlverfahrens (z.B.: DE)
  • Sprache 2 (1. Ausgangssprache):
    Gründliche Kenntnisse der französischen Sprache
  • Sprache 3 (2. Ausgangssprache) - darf nicht mit Sprache 1 und 2 identisch sein
    Gründliche Kenntnisse einer anderen Amtssprache der Europäischen Union

Gehalt

Einstufung:
AD 7: 5.570 € + Zulagen (Stand: 1.1.2011)

Tests

1. Stufe: Computerunterstützte Vorauswahlprüfung

Bei mehr als 300 Bewerbungen erfolgt eine Auswahl anhand der Befähigungsnachweise (Talentfilter). Wir empfehlen Ihnen den Talentfilter im Bewerbungsformular, der Ihre Berufserfahrung darlegt, jedenfalls sorgfältig auszufüllen. Beachten Sie dazu Seite 4 des Amtsblattes.

Bei weniger als 300 Kandidatinnen und Kandidaten werden die Bewerberinnen und Bewerber gleich direkt zu den Vorauswahlprüfungen eingeladen.

Die Computerunterstützten Vorauswahlprüfungen setzen sich wie folgt zusammen:

  • Übersetzung eines Rechtstextes ohne Wörterbuch aus Sprache 2 in die Hauptsprache  - Zwei Stunden
  • Übersetzung eines Rechtstextes ohne Wörterbuch aus Sprache 3 in die Hauptsprache  - Zwei Stunden

2. Stufe: Assessment Center

Logisches Denkvermögen - Computerbasierte Multiple Choice Tests
sprachlogisches Denken
Zahlenverständnis
Abstraktes Denken

Fachkompetenzen
Strukturiertes Interview und Präsentation

Allgemeine Kompetenzen
Strukturiertes Interview
Gruppenübung

Das Assessment Center wird in der Hauptsprache durchgeführt!

Informieren Sie sich über den Ablauf des Auswahlverfahren und lernen Sie die Tätigkeiten eines österreichischen Juristen beim Gerichtshof kennen.

Bewerbungsschluss einschließlich Validierung: 19.11.2013 (12.00 Uhr mittags Brüsseler Zeit - MEZ)

Wir empfehlen Ihnen sich vor der Online-Bewerbung jedenfalls das einschlägige Amtsblatt (C 301/A vom 11.7.2013), den „Leitfaden für Allgemeine Auswahlverfahren“ sowie die Broschüre „Anleitung zur Online-Bewerbung“ auf der EPSO-Homepage durchzulesen. Diese drei Dokumente versorgen Sie mit allen relevanten Informationen.

Bitte vergessen Sie keinesfalls Ihr ausgefülltes Anmeldeformular zu validieren.

Details unter:

Auswahlverfahren im Bereich Geistiges Eigentum - OHIM/AD/01/13 (AD 6) und OHIM/AST/02/13 (AST 3)

Die EU JOB Information macht auf die beiden Auswahlverfahren im Bereich Geistiges Eigentum, die am 31.10.2013 veröffentlicht wurden, aufmerksam.

Insbesonders geforderte Qualifikationen

OHIM/AD/01/13 - AD 6 - 40 Plätze
Abgeschlossenes Hochschulstudium und drei Jahre einschlägige Berufserfahrung
OHIM/AST/02/13 - AST 3 - 60 Plätze
Kollegdiplom/Akademiediplom oder Matura und sechs Jahre einschlägige Berufserfahrung

Sprachkenntnisse

Gründliche Kenntnis einer Amtssprache (Sprache 1) und ausreichende (arbeitsfähige) Kenntnis der deutschen, englischen, spanischen, französischen oder italiensichen Sprache (Sprache 2). Die Hauptsprache darf mit Sprache 2 nicht ident sein.

Auswahlverfahren

Die Vorauswahl erfolgt anhand der Befähigungsnachweise (Talentfilter). Wir empfehlen Ihnen den Talentfilter im Bewerbungsformular, der Ihre Berufserfahrung darlegt, jedenfalls sorgfältig auszufüllen.
Die bestgereihten Bewerberinnen und Bewerber werden zum Assessment Center eingeladen.

Bei diesem speziellen Auswahlverfahren liegt der Bewerbungsbogen in Deutsch, Englisch, Französisch, Spanisch und Italienisch vor.

Bewerbungsschluss einschließlich Validierung: 3.12.2013 (12.00 Uhr mittags Brüsseler Zeit - MEZ)

Wir empfehlen Ihnen sich vor der Online-Bewerbung jedenfalls das einschlägige Amtsblatt (C 317/A vom 31.10.2013), den „Leitfaden für Allgemeine Auswahlverfahren“ sowie die Broschüre „Anleitung zur Online-Bewerbung“ auf der EPSO-Homepage durchzulesen. Diese drei Dokumente versorgen Sie mit allen relevanten Informationen.

Alle Details sind auf der Website des Europäischen Amtes für Personalauswahl (EPSO) abrufbar.

Commission CAST call

Am 9.9.2013 wurde von der Europäischen Kommission ein Aufruf zur Interessensbekundung für Vertragsbedienstete (Funktionsgruppen: II, III, IV) veröffentlicht.
Folgende Profile werden gesucht:
Administration, Audit, Sekretariat, Wirtschaft, Finanzen, Information und Kommunikation, Sprachen, Recht, Politik, Programm-/Projektmanagement und Statistik
Erfolgreichen Kandidatinnen und Kandidaten wird ein befristeter Vertrag (Artikel 3b Beschäftigungsbedingungen für sonstige Bedienstete) angeboten.
Bewerbungen sind bis Ende 2014 laufend möglich!
Potentielle Kandidatinnen und Kandidaten können sich unter EU CV Online bewerben. Die Bewerbungen werden von den Generalidrektionen der Europäischen Kommission gesichtet und entsprechende Kandidatinnen und Kandidaten zu einem Interview eingeladen. Ein EPSO CAST Test wird nicht durchgeführt.

Fragen zur Interessensbekundung Commission CAST call können an die GD für Humanressourcen und Sicherheit gerichtet werden. HR-COM-CA-Selection-2013@ec.europa.eu

Informationsveranstaltung Auswahlverfahren 2014

Die EU JOB Information lädt in Kooperation mit der Fakultätsvertretung Jus zu einer Informationsveranstaltung auf der Universität Wien ein.

Termin: Mittwoch, 4. Dezember 2013 von 18:00 bis 21:30 Uhr
Ort: Universität Wien, Hörsaal 23, 1. OG, Universitätsring 1, 1010 Wien

Programm:
Begrüßung: Mag. Peter Stark
Ablauf der Auswahlverfahren: Dr. Sabine Piska-Schmidt
Vorbereitung auf die Auswahlverfahren: Mag.  Eva Nikolov-Bruckner
Erfahrungsbericht: Dr. Michael Albert Stelzer, österreichischer Jurist in der Europäischen Kommission/Generaldirektion für Wettbewerb (DG COMP) 
Anmeldung

Messen November 2013

Career Calling13

Termin: Donnerstag, 14. November 2013 von 10.00 bis 18.00 Uhr
Ort: Messe Reed Wien GmbH,
Messeplatz 1, 1020 Wien,
Halle D, Stand Nr. 412
Messeplan
Messeinformationen

Excellence13

Termin: Mittwoch, 20. November 2013 von 09.30 bis 16.00 Uhr
Ort: Karl-Franzens Universität Graz
Vortrag von Dr. Sabine Piska-Schmidt: 13.00 bis 13.55 Uhr, HS 01.15
Informationen und Anmeldung zum Vortrag Meet the Challenge...Karriere bei den Institutionen der EU

 Messeinformationen

Aktuelles

Übersetzerinnen/Übersetzer gesucht
Bewerbungsfrist: 5.9.2017

Video-Stories Berufsbilder

Infoveranstaltung für Bundes­bedienstete:
9.8.2017, 15-16:30 Uhr, 1010 Wien

Neu von EPSO: CAST Permanent

FRONTEX- und EASO-Einsatz
Aufbau eines Pools von Expertinnen und Experten

Wartungsfenster:
22. bis 23. Juli 2017