19.12.2017 Aktuell: EPSO/AST/144/17 – Sprachassistentinnen/-assistenten (AST 1); Frist: 23.1.2018

Die EU JOB Information macht auf das EPSO-Auswahlverfahren für Assistentinnnen/-assistenten im Sprachbereich für die Sprachen Bulgarisch (BG), Deutsch (DE), Englisch (EN), Französisch (FR), Rumänisch (RO) und Schwedisch (SV) aufmerksam. Gesucht werden Kandidatinnen und Kandidaten, die sich durch eine einschlägige Ausbildung und entsprechende Berufserfahrung Fachwissen erworben haben. Die meisten der zu besetzenden Stellen sind beim Europäischen Parlament in Luxemburg angesiedelt. Einige Stellen sind beim Rat in Brüssel zu besetzen.

Überwiegende Aufgaben

  • Unterstützung der Übersetzerinnen/Übersetzer oder Rechts- und Sprachsachverständige bei Übersetzungs- oder Revisionstätigkeiten
  • Vor- und Nachbereitung der Dokumente mit IT-Tools
  • Bearbeitung von Übersetzungsaufträgen
  • Verwaltung von sprachlichen Informationen und Unterlagen
  • Vorbereitung der "Master"-Fassungen von Rechtsvorschriften der Union
  • Selbständige Einarbeitung von Änderungen in Rechtstexten und/oder in parlamentarischen Texten

Bitte beachten Sie, dass Sie sich nur für eine Sprache bewerben können.

Insbesonders geforderte Qualifikationen:

Einschlägiges Kollegdiplom/Akademiediplom oder
Matura und drei Jahre einschlägige Berufserfahrung oder
einjährige Berufsausbildung und dreijährige einschlägige Berufserfahrung

Sprachkenntnisse

Gründliche Kenntnis folgender Amtssprachen je nach Wahl: Bulgarisch, Deutsch, Englisch, Französisch, Rumänisch oder Schwedisch (Sprache 1) und ausreichende (arbeitsfähige) Kenntnis der englischen oder französischen Sprache (Sprache 2). Sprache 2 darf mit Sprache 1 nicht ident sein.

Gehalt (Stand: 1.7.2016)

AST 1: 2.830 € + Zulagen

 Vor der Bewerbung

Falls Sie noch über kein EPSO Konto verfügen, legen Sie nun eines an.

Als ersten Schritt empfehlen wir den Fragebogen "EU-Laufbahn, meine Laufbahn?" auszufüllen. Der Fragebogen umfasst 20 Fragen; bitte nehmen Sie sich Zeit, die Fragen genau durchzulesen und zu beantworten. Auf jede Frage gibt es nur eine richtige Antwort. Manche Fragen sind mit „richtig“ oder „falsch“ zu beantworten, manche bieten eine Multiple Choice Auswahl.
Der Fragebogen ist kein Test und steht in allen 24 EU-Amtssprachen zur Verfügung. Sie können unabhängig vom Ergebnis entscheiden, ob Sie sich bewerben oder nicht.

Beispiel 1: 
Als Assistent(in) im Sprachbereich werde ich nie an hochsensiblen oder öffentlichkeitswirksamen Themen arbeiten.

A. Richtig
B. Falsch

Beispiel 2:
Welches der folgenden Länder zählt nicht zu den Gründungsstaaten der EU?

A. Schweden
B. Italien
C. Luxemburg
D. die Niederlande

Als zweiten Schritt füllen Sie bitte den Bewerbungsbogen in der von Ihnen gewählten Sprache 2 aus und legen Sie Ihre Sprache 1 und Ihre Sprache 2 fest. Als Sprache 1 können Sie eine Amtssprache des Auswahlverfahrens wählen. Als Sprache 2 nur Englisch oder Französisch. Berücksichtigen Sie dabei die Anwendungen der jeweiligen Sprache:

Auswahlverfahren

1. Stufe: Computerunterstützte Multiple-Choice-Tests

Logisches Denkvermögen
Sprachlogisches Denken – Sprache 1
Zahlenverständnis – Sprache 1
Abstraktes Denken – Grafische Darstellung
Sprachliches Verständnis – Sprache 1

2. Stufe: Assessment Center

Allgemeine Kompetenzen
Fallstudie – Sprache 2
Gespräch zu den allgemeinen Kompetenzen – Sprache 2

Fachspezifische Kompetenzen
Bearbeitung eines Textes – Sprache 1

Erfolgreiche Bewerberinnen/Bewerber werden in eine Reserveliste aufgenommen.

Zur ersten Vorbereitung empfehlen wir Ihnen zusätzlich die zur Verfügung gestellten Probetests.

Bitte beachten Sie auch unsere Literaturliste.

Bewerbungsschluss einschließlich Validierung: 23.1.2018 (12.00 Uhr mittags – MEZ)

Wir empfehlen Ihnen sich vor der Online-Bewerbung jedenfalls das einschlägige Amtsblatt (C 429 A vom 14.12.2017), mit den "Die Allgemeinen Vorschriften für allgemeine Auswahlverfahren" sowie die Broschüre "Anleitung zur Online-Bewerbung" auf der EPSO-Homepage durchzulesen. Diese zwei Dokumente versorgen Sie mit allen relevanten Informationen.

Bitte vergessen Sie keinesfalls Ihr ausgefülltes Anmeldeformular zu validieren.

Details unter:
Website des Bundeskanzleramtes
Website des Europäischen Amtes für Personalauswahl