13.12.2019 Aktuell: EPSO/AD/380/19 – Internationale Zusammenarbeit und Verwaltung der Hilfe für Nicht-EU-Länder; Frist: 14.1.2020

Die EU JOB Information macht auf das Auswahlverfahren zur Einstellung von Expertinnen und Experten für die Bereiche Internationale Zusammenarbeit und Verwaltung der Hilfe für Nicht-EU-Länder aufmerksam. Die neuen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter können insbesondere bei der Europäischen Kommission angestellt werden.

Erfolgreiche Bewerberinnen und Bewerber werden nach ihrer Einstellung voraussichtlich einige Zeit in einer EU-Delegation in Ländern mit unter Umständen schwierigen Lebensbedingungen arbeiten.

Wesentliche Aufgaben

  • Analyse politischer Maßnahmen und Entwicklung der Strategien für die Entwicklungs- und humanitäre Hilfe und die internationale Zusammenarbeit
  • Festlegung und Ausarbeitung von Projekten und Programmen in Bereichen der internationalen Zusammenarbeit und humanitären Hilfe
  • Beteiligung am Krisenmanagement und an der Behandlung sicherheitsrelevanter Fragen
  • Konzeption und Verwaltung von aus dem EU-Budget finanzierter Durchführungsinstrumenten in Zusammenarbeit mit verschiedenen internen und externen Partnern
  • Leitung eines Teams von Fachleuten (Bewerberinnen und Bewerber für die Besoldungsgruppe AD 9)

Insbesonders geforderte Qualifikationen

Besoldungsgruppe AD 7
Abgeschlossenes Hochschulstudium und sechs bzw. sieben Jahre einschlägige Berufserfahrung

Besoldungsgruppe AD 9
Abgeschlossenes Hochschulstudium und zehn bzw. elf Jahre einschlägige Berufserfahrung

Sprachkenntnisse

Gründliche Kenntnis einer Amtssprache (Sprache 1) und ausreichende (arbeitsfähige) Kenntnis der englischen oder französischen Sprache (Sprache 2). Die Hauptsprache darf mit Sprache 2 nicht ident sein. Kenntnisse etwa in Französisch (als Sprache 3), Spanisch, Portugiesisch, Mandarin, Russisch und Arabisch sind von Vorteil.

Einstufung

Besoldungsgruppe AD 7: 6.129 € + Zulagen (Stand: 1.7.2018)
Besoldungsgruppe AD 9: 7.845 € + Zulagen (Stand: 1.7.2018)

Bewerbung

Füllen Sie Ihren Bewerbungsbogen aus, bestätigen Sie, dass Sie die Zulassungsbedingungen erfüllen und legen Sie die Sprache 1 und 2 fest. Als Sprache 1 können Sie jede Amtssprache wählen. Als Sprache 2 nur Englisch oder Französisch.
Der Bewerbungsbogen kann in der Sprache 1 oder 2 ausgefüllt werden, die Fragen im "Talent Screener" müssen jedoch jedenfalls in der Sprache 2 beantwortet werden. Wir empfehlen Ihnen den Talent Screener, der Ihre Qualifikation darlegt, sorgfältig auszufüllen. Führen Sie wirklich alle relevanten Tätigkeiten und Studien an. Beachten Sie dazu Anhang II auf der Seite 8 des Amtsblattes.

Im Hinblick auf den weiteren Verlauf des Auswahlverfahrens und der anschließenden Rekrutierung empfehlen wir das gesamte Bewerbungsformular in der Sprache 2 auszufüllen. 

Bitte beachten Sie, dass Sie sich nur für eine Besoldungsgruppe bewerben können.

Auswahlverfahren

1. und 2. Stufe: Computergestützte Multiple-Choice-Tests und/oder Prüfung der Befähigungsnachweise

Multiple-Choice-Tests werden als 1. Stufe durchgeführt, wenn die Zahl der Bewerberinnen und Bewerber einen bestimmten Wert übersteigt. Liegt die Anzahl darunter, finden die computergestützten Tests im Rahmen des Assessment Center statt und es erfolgt sofort eine Auswahl anhand der Befähigungsnachweise (Talent Screener). Die besten Kandidatinnen und Kandidaten werden ins Assessment Center eingeladen.

Tests zum logischen Denkvermögen
Sprachlogisches Denken – Sprache 1 (20 Punkte)
Zahlenverständnis – Sprache 1 (10 Punkte)
Abstraktes Denken – Grafische Darstellung (10 Punkte)

Falls als 1. Stufe Tests zum logischen Denkvermögen durchgeführt werden, erfolgt die Bewertung der Befähigungsnachweise (Talent Screener) der besten Kandidatinnen und Kandidaten nach den Tests. Jene Bewerberinnen und Bewerber, die bei der Auswahl anhand der Befähigungsnachweise die höchste Gesamtpunktzahl erreicht haben, werden zum Assessment Center eingeladen.

3. Stufe: Assessment Center in Sprache 2

Logisches Denkvermögen
Durchführung der computergestützten Multiple Choice Tests, falls sie nicht im Vorfeld stattgefunden haben.

Allgemeine Kompetenzen
Fallstudie
Gruppenübung 
Gespräch zu den allgemeinen Kompetenzen

Fachkompetenzen
Gespräch zu den fachbezogenen Kompetenzen
Schriftliche Prüfung im Fachbereich

Erfolgreiche Bewerberinnen und Bewerber werden in eine Reserveliste eingetragen.

Wichtiger Hinweis

Zur ersten Vorbereitung empfehlen wir Ihnen, die auf der EPSO-Website zur Verfügung gestellten Probetests.

Bitte beachten Sie auch unsere Literaturliste.

Bewerbungsschluss einschließlich Validierung: 14.1.2020 (12.00 Uhr mittags – MEZ)

Wir empfehlen Ihnen sich vor der Online-Bewerbung jedenfalls das einschlägige Amtsblatt (C 409 A vom 5.12.2019) mit den "Die Allgemeinen Vorschriften für allgemeine Auswahlverfahren" sowie die Broschüre "Anleitung zur Online-Bewerbung" auf der EPSO-Homepage durchzulesen. Diese drei Dokumente versorgen Sie mit allen relevanten Informationen.
Bitte vergessen Sie keinesfalls Ihr ausgefülltes Anmeldeformular zu validieren.

Details unter:
Jobbörse der Republik Österreich
Website des Europäischen Amtes für Personalauswahl