Abgeordnete nationale Sachverständige

Abgeordnete nationale Sachverständige kommen befristet, in der Regel bis zu 4 Jahren für die in der Ausschreibung umrissene spezialisierte Tätigkeit, zum Einsatz. Diese Positionen sind vor allem für Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des österreichischen öffentlichen Dienstes interessant, die Bewerbung steht aber im Einzelfall auch anderen offen.

Voraussetzungen

Voraussetzung ist jedenfalls die Entsendung durch die Behörde bzw. den Arbeitgeber, die/der die Weiterzahlung der Bezüge/des Gehaltes und der Sozialversicherung übernehmen muss. Ein aufrechtes Dienstverhältnis von mindestens 12 Monaten ist unabdingbare Voraussetzung für eine Bewerbung. Um spätere Komplikationen auszuschließen, wird dringend empfohlen bereits im Vorfeld der Bewerbung das Einverständnis der zuständigen Dienstbehörde zu einer allfälligen Entsendung einzuholen.

Weitere Informationen erhalten Sie auf der Europa-Website: Die Europäische Kommission.

Stellen für „Abgeordnete Nationale Sachverständige“ werden in erster Linie von der Europäischen Kommission und dem Rat der EU ausgeschrieben. Hinweis: Die Dokumente in den ZIP-Dateien sind nicht barrierefrei!

Bewerbungsformalitäten

Europass-Lebenslauf

Der ausgefüllte Europass-Lebenslauf mit der definitiven Bezeichnung der gewünschten GD und des gewünschten Referates bzw. der Agentur/Behörde (siehe Rubrik „desired employment“) vorzugsweise in Englisch und/oder Französisch und ein kurzes Anschreiben sind ausschließlich per E-Mail an die Ständige Vertretung, zwecks Weiterleitung an die Europäische Kommission oder an das Generalsekretariat des Rates bzw. an eine Agentur/Behörde, zu senden. Bitte verwenden Sie jedenfalls den Europass-Lebenslauf.

Der Lebenslauf und das kurze Anschreiben können entweder im Format MS Word oder Adobe PDF, an folgende E-Mail Adresse gesendet werden: sne.bruessel-ov@bmeia.gv.at.

Kontakt

Allfällige Anfragen richten Sie bitte direkt an:

Dr. Thomas Pappenscheller

Ständige Vertretung Österreichs bei der Europäischen Union

+ 32 2 2345-107
thomas.pappenscheller@bmeia.gv.at

Sicherheitszertifikat

Bewerberinnen und Bewerber die für den Posten einer/s abgeordneten nationalen Sachverständigen beim Rat der Europäischen Union ausgewählt wurden, müssen über ein Sicherheitszertifikat der Klassifikationsstufe „SECRET EU“ verfügen. Dieses Sicherheitszertifikat muss spätestens fünf Tage vor Beginn der Abordnung dem Generalsekretariat des Rates übermittelt werden und für die gesamte Dauer der Entsendung gültig sein.

Kontakt

E-Mail: dga1b.droits-individuels-end@consilium.europa.eu

Weitere Bewerbungsformalitäten

Es wird ausdrücklich darauf hingewiesen, dass beim kurzen Anschreiben bzw. Bewerbungsschreiben als Adressat die jeweilige Europäische Institution/Agentur aufscheinen muss und nicht die Ständige Vertretung. Die Ständige Vertretung selbst ist nur Übermittlerin der Anträge, da nur Bewerbungen berücksichtigt werden, die über die Ständige Vertretung zugeleitet worden sind.

Bewerbungen sind so zeitgerecht abzuschicken, dass sie bereits vor Ablauf der genannten Bewerbungsfrist bei der Ständigen Vertretung eingelangt sind. Später einlangende Bewerbungen können nicht berücksichtigt werden.

Eine allenfalls in der Ausschreibung angegebene Referenznummer ist unmittelbar nach der Anschrift (Bewerbungsadresse) anzugeben.

Bitte beachten Sie, dass unterschiedliche Bewerbungsformalitäten für abgeordnete nationale Sachverständige bei der Europäischen Verteidigungsagentur vorgesehen sind. Entnehmen Sie diese dem jeweiligen Ausschreibungstext.

Europäische Unterstützungsbüro für Asylfragen (EASO)

Die österreichische Bundesregierung unterstützt den EASO-Einsatz in den Hot Spots in Griechenland und Italien. Dazu wird ein Pool von Expertinnen und Experten der österreichischen öffentlichen Verwaltung aufgebaut, aus dem EASO Abgeordnete Nationale Sachverständige für konkrete Einsätze abrufen kann. Mögliche Einsatzprofile entnehmen Sie bitte dem Dokument:

Haben Sie Fragen dazu?

Bitte wenden Sie sich an das Mobilitätsmanagement.

Ausschreibung und Bewerbung über die Jobbörse

Vakante Positionen

Europäische Kommission

Europäischer Auswärtiger Dienst (EAD)

Europäische Agentur für die operative Zusammenarbeit an den Außengrenzen der Mitgliedstaaten der Europäischen Union (FRONTEX) 

Ausschreibungen bei FRONTEX

Interessentinnen und Interessenten werden ersucht, ihre Bewerbungen elektronisch an bmi-frontex@bmi.gv.at sowie im Dienstweg postalisch an das BMI, Ref. V/6/b, Herrengasse 7, 1014 Wien, zu übermitteln.

European Global Navigation Satellite Systems Agency (GSA)

CALL FOR EXPRESSION OF INTEREST FOR SECONDED NATIONAL EXPERTS (m/w); Frist: keine

Europäische Eisenbahnagentur (ERA)

Permanent Call for Expression of interest for the Mandate of SNEs in the Executive Office and Communication Unit; Frist: keine

Permanent Call for expression of interest for the mandate of SNEs in the Railway Systems Department (Safety and Operations Unit); Frist: keine

Gemeinsame Technologieinitiative für Brennstoffzellen und Wasserstoff (FCH 2 JU)

Europäische Agentur für Netz- und Informationssicherheit (ENISA)

Wichtiger Hinweis: Die Ständige Vertretung Österreichs in Brüssel ersucht die Interessenten, sich spätestens bis zum 13.12.2021 zur Teilnahme am Auswahlverfahren anzumelden und die Bewerbungsunterlagen sowie die Zustimmungserklärung der Personalabteilung fristgerecht per E-Mail an sne.bruessel-ov@bmeia.gv.at zu übermitteln.

Europäische Chemikalienagentur (ECHA)

Scientific Officer (m/w/d); Frist: 07.10.2021

Gremium Europäischer Regulierungsstellen für elektronische Kommunikation (GEREK)

Europäische Agentur für die Sicherheit des Seeverkehrs (EMSA)